NEUES UNFALLKRANKENHAUS LINZ  UKH LINZ



















7 Tage Zeit



Raumskulptur und Lichttransitorien






regeneration  






























für die Region um Linz 

Innenraumikonographie aus eigenen oberösterreichischen  Wurzeln     meine Arbeit bestand in einer Übertragung der Stilistiken der St. Florianer hochbarocken Raumkunst auf eine bäuerliche Ebene der Volkskultur     in Anlehnung an die bedeutenden Sammlungen des oberösterreichischen Landesmuseums

bewußt als brüchefreie Abgrenzung 

zur internationalen und urbanen Postmoderne




das Spitalsinnenraumkonzept" 7 Tage Zeit" 

die Qualitäten einer eigenen Herkunft

regionaler formal tradierter Archetypen aus österreichischer Handarbeit

in existentiell exponiertem Ambiente 

Geborgenheit und Genesung 

es findet durch die transformative Begehung des Patienten ein Akt der schöpferischen Regeneration statt










 
Es entstand eine Art österreichisches Guggenheim Museum of Applied Arts von großer Schönheit und Kraft und aus Tradition gespeist. 











Die Auffassung aus den mythischen Qualitäten der historischen Formgebung ihren immanenten Heilscharakter ins Auge zu fassen ist nicht neu, jedoch im soziologischen Kontext mit Gegenwartsarchitektur stimmig





 




























...im Durchgehen durch die großen Lichttransitorien










 Mobiliarfragmente










ich nenne sie "Das Zimmer meiner Liebe" oder "Frühling der Hochzeitsgarten" oder "Das Wasser der Unsterblichkeit" 




bis in die Bronzezeit Tradiertes