Leitung Patientenseminar Selbsthilfegruppe Depressionen  Wien
Ausstellungskonzepte:  "Materia", "Pneuma"
Vorträge



Themenabende zu:

Yves Klein
Kasimir Malevitch
C.G.Jung
Lucio Fontana
Marcel Duchamp
John Cage
Rudolf Steiner
Alfred Adler
Fluxus
Erwin Schrödinger
Joseph Beuys
Viktor Frankl
Wilhelm Reich
Zen Buddhismus
Franz Anton Mesmer
Karl Popper
Auguste Rodin
Sigmund Freud
Francis Bacon
Bruno Bettelheim
Blinky Palermo
...
 Ich danke nochmals Carla Stanek und Dir liebe Michaela.

Meine bzw. unsere Intention war das Thema der Depression und der seelischen Erkrankung aus dem Eck der stigmatisierten Themen herauszuformen. Mittels der Auseinandersetzung sensibler und leidender Menschen mit dem Potential und Lebenswerk bedeutender Künstler und Kulturschaffender konnte abseits klinischer Rahmenbedingungen ein konstruktiver und befriedigender Zutritt zum Thema Selbstbefreiung durch Wissen erfolgen. Die Depression versteht sich hier als Initialmoment für die Gestaltung der eigenen Biographie vorzüglich als Thema der Erneuerung. Befreiung als Person geht einher mit Gestaltung der menschlichen Gemeinschaften. Für kollektive Maßnahmen liegt innerhalb unseres staatlichen geistigen Überbaus keine institutionell gehandhabte ganzheitliche Heilspraxis vor. Thema ist die medikamentöse Therapie.  Die Konsequenz des Scheiterns der Psychoanalsye als Religionssurrogat liegt ab jetzt in einer vermutlich vollständig neu zu errichtenden Aufbereitung einer einheitlichen und ganzheitlichen Seinsstruktur im Kontext mit der Einbringung der Heilsaspekte vielleicht aus dem Religiösen und ganz sicher aus den Geistesleistungen der kommenden Wissenschaften. Dazu können wir als kleiner Campus interdisziplinär beitragen.







Arbeitsmaterial Lehm